Zurück

Oberes Menü

Startseite Hilfe Kontakt

Die Erde - der nasse Planet

Hier beschäftigen wir uns mit dem Wasser und dem Planeten, auf dem wir leben, der Erde. Nur auf der Erde gibt es flüssiges Wasser.

Wir Majis sind fast überall auf diesem Planeten. Klar, denn: fast überall gibt es Wasser! Das heißt: auf der Erdoberfläche, im Erdinneren ist es uns viel zu heiß.

Die Erde ist der nasseste Planet im ganzen Sonnensystem. Nur auf der Erde gibt es Wasser in flüssiger Form.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf den anderen Planeten, Asteroiden, Kometen und Monden gibt es Wasser höchstens als Gas oder Eis, wenn überhaupt. Auf der Venus zum Beispiel ist die Temperatur so hoch, dass das Wasser nur als Gas vorliegt, auf dem Mond gibt es Spuren von Wasser in Einschlagskratern von Kometen und Meteoriten, aber es ist so kalt, dass das gesamte Wasser zu Eis gefroren ist. So ist es auch in den Ringen des Saturn, wo es mehr als 20 mal so viel Wasser gibt wie auf der ganzen Erde, und auf den Monden von Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Die Köpfe der Kometen bestehen zum Großteil aus Staub und Eis, deshalb nennen die Astronomen sie "schmutzige Schneebälle".